Erfahrungen & Bewertungen zu My Finanzplaner

Auslandskrankenversicherung

Perfekt abgesichert in den Urlaub

1

Meine Leistungen

2

Meine Angaben

3

Mein Angebot

    Kostenloses Angebot

    Unsere Gesellschaften

    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu My Finanzplaner. Mehr Infos anzeigen.

    Ob last Minute oder lange im Voraus geplant – Ferienzeit ist Urlaubszeit. Was gibt es schließlich Schöneres als in ferne Länder zu reisen, fremde Kulturen zu entdecken oder faszinierende Naturspektakel hautnah zu bestaunen? Reisen ins Ausland sind beliebt und dank stetig sinkender Flugpreise können auch weit entfernte Reiseziele problemlos erreicht werden. Doch was passiert eigentlich, wenn man im Urlaub krank wird? Wer sich beispielsweise beim Wandern in den Bergen den Knöchel verknackst, eine Magen-Darm-Verstimmung vom Schlemmen am Hotelbuffet bekommt oder gar einen Autounfall mit dem Mietwagen erleidet, muss sich am Urlaubsort medizinisch behandeln lassen. Ob stationär oder ambulant – wenn Sie im Ausland krank werden, kann das teuer werden. Denn Ihre gesetzliche Krankenkasse zahlt in weitaus weniger Fällen als bisweilen angenommen. Doch keine Sorge: Mit einer Auslandskrankenversicherung bzw. einer Reisekrankenversicherung sind Sie im Ernstfall optimal abgesichert – sofern Sie sich für die richtige Versicherung entscheiden. Unsere Berater helfen Ihnen gern beim Auslandskrankenversicherung-Vergleich und finden den passenden Tarif für Sie. So starten Sie entspannt in die schönste Zeit des Jahres.

    Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Auslandskrankenversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung oder Reisekrankenversicherung – für diesen besonderen Versicherungstyp sind diverse Bezeichnungen im Umlauf. Gemeint ist jedoch immer eine private Krankenversicherung, die – je nach konkreten Leistungsbeschreibungen – die Kosten für medizinische Behandlungen im Ausland übernimmt. Hierbei können drei verschiedene Varianten unterschieden werden:

    Auslandsreiseversicherung für eine einmalige Reise

    Diese Versicherung gilt nur für die im Vertrag ausgewiesene, einmalige Reise. Darüberhinausgehend – beispielsweise bei einer spontanen Urlaubsverlängerung – besteht kein Versicherungsschutz.

    Jahresversicherung für Auslandsreisen

    Hier sind alle Reisen innerhalb eines Jahres abgedeckt. Die einzelnen Reisen müssen dem Versicherer vorab nicht angemeldet werden. Meist besteht eine Beschränkung der Reisedauer. So sind bei vielen Tarifen beispielsweise nur Auslandsreisen abgesichert, die nicht länger als 56 Tage dauern.

    Auslandskrankenschutz als Langzeitversicherung

    Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Langzeitschutz erlaubt längere Auslandsaufenthalte – teilweise bis zu fünf Jahren. Derartige Tarife sind für Personen empfehlenswert, die etwa im Ausland überwintern oder arbeiten möchten. Auch für Weltreisen kann es sich lohnen über einen Langzeitschutz versichert zu sein.

    Versicherungen für Reisen ins Ausland gibt es heute bereits für wenige Euros pro Jahr. Oft wird der Versicherungsschutz auch als Kombileistung angeboten: Wer beispielsweise in einen Automobilclub eintritt, einen Kreditkartenvertrag abschließt oder sich für eine Zahn- oder Brillenzusatzversicherung entscheidet, bekommt hier häufig eine Reiseversicherung dazu. Leider erweisen sich diese Angebote nicht immer als gute Tarife mit überzeugenden Leistungen. Wenn Sie also demnächst ins Ausland reisen möchten, raten wir Ihnen vorab zu einem Vergleich Ihrer Auslandskrankenversicherung – unsere Berater helfen Ihnen gern dabei.

    Sie haben Fragen oder Interesse an unserem Angebot?

    Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

    Wofür braucht man eine Reisekrankenversicherung?

    Wer über die gesetzliche Krankenversicherung versichert ist, muss sich hierzulande keine Sorgen um die Kosten für medizinisch notwendige Behandlungen machen: Ob an der Arbeit, beim Familientreffen oder beim Vereinssport – sollte eine Verletzung oder eine Krankheit auftreten, wird diese im nächsten Krankenhaus oder beim (Fach-)Arzt behandelt. Eine Rechnung wird Ihnen für diese Behandlung nicht zugestellt – diese begleicht die gesetzliche Krankenversicherung automatisch. Etwas anders sieht das jedoch im Auslandsurlaub aus – hier sind Versicherungsschutz und (finanzielle) Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bisweilen stark eingeschränkt.

    So übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung medizinisch notwendige Behandlungskosten nur in einigen ausgewählten Ländern – und zwar dort, wo ein spezifisches Sozialversicherungsabkommen inklusive Krankenversicherung abgeschlossen wurde. Das betrifft beispielsweise Länder wie Frankreich, Italien oder Kroatien. Andere beliebte Urlaubsländer wie die USA, Australien, Kanada oder Brasilien sind jedoch ausgeschlossen. Und selbst in den Ländern, bei denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, können gegebenenfalls trotzdem hohe Kosten entstehen. Denn eine wesentliche Grundvoraussetzung dafür, dass die gesetzliche Krankenkasse die Behandlungskosten übernehmen kann, ist, dass Ihre elektronische Gesundheitskarte am Behandlungsort akzeptiert wird. Ist dies nicht gegeben, muss der behandelnde Arzt die Behandlung als Privatpatient abrechnen – und hierfür werden die Kosten für gewöhnlich nicht übernommen.

    Ähnliches gilt für einen eventuellen Rücktransport vom Urlaubsort: Müssen Sie etwa aus den USA zurück nach Deutschland geflogen werden, können hierbei Kosten von bis zu 60.000 Euro entstehen. Und selbst ein Krankentransport von Mallorca kann gut und gerne Kosten im fünfstelligen Bereich verursachen – und diese müssen Sie komplett aus eigener Tasche bezahlen. Wenn Sie Ihren Urlaub sorgenfrei im Ausland verbringen möchten, sollten Sie sich deshalb schon vor der Abreise um eine entsprechende Reiseversicherung bemühen.

    Wer benötigt eine Auslandsreisekrankenversicherung?

    Anders als bei vielen anderen privaten Zusatzversicherungen stellt sich die Frage, ob eine zusätzliche Krankenversicherung fürs Ausland sinnvoll ist, eigentlich nicht. Denn: Egal, ob Sie im Ausland arbeiten, eine längere Urlaubsreise planen, gern den Winter im sonnigen Süden verbringen oder regelmäßig Ihre Familie im Ausland besuchen – die Frage ist weniger, ob Sie eine Auslandsreisekrankenversicherung brauchen, sondern stattdessen eher, welche Reiseversicherung die richtige für Sie ist. Das finden unsere Berater gern in einem umfassenden Auslandskrankenversicherung-Test für Sie heraus. Grundsätzlich gibt es Auslandskrankenversicherungen bzw. spezielle Tarife für die folgenden Personengruppen:

    • Studenten / junge Menschen
    • Alleinstehende
    • Paare / Familien
    • Senioren
    • Geschäftsreisende

    Übrigens: Nicht nur für gesetzlich Versicherte kann eine private Reisekrankenversicherung sinnvoll sein – auch wer privat versichert ist, kann sich nicht bei jedem Versicherer darauf verlassen, dass wirklich alle Behandlungskosten im Ausland abgedeckt sind. Gerade bei Rücktransporten sowie Behandlungen im außereuropäischen Ausland stellen sich viele private Krankenversicherungen quer. Deshalb lohnt es sich auch hier zu prüfen, ob Bedarf für eine zusätzliche Auslandsversicherung besteht.

    Was deckt eine Reisekrankenversicherung ab?

    Hinsichtlich der Leistungen existieren bei den verschiedenen Anbietern von Reisekrankenversicherungen teilweise deutliche Unterschiede. Deshalb ist ein Auslandsreisekrankenversicherung-Vergleich so wichtig – nur mit einem solchen Vergleich können Sie die passenden Tarife für Ihre individuellen Anforderungen finden. Grundsätzlich raten wir dazu, die folgenden Leistungen besonders zu gewichten:

    Stationäre und ambulante medizinische Behandlungen

    Eine Reisekrankenversicherung ist nur dann sinnvoll, wenn diese im Ernstfall sämtliche finanziellen Behandlungsaufwendungen für medizinisch notwendige Maßnahmen übernimmt. Das sollte sowohl für ambulante als auch für stationäre Behandlungen gelten. Ob Operation, Magenspiegelung oder das Schienen eines verstauchten Knöchels – all dies sollte ausnahmslos abgedeckt sein, denn nur dann sind Sie auf kurzen und langen Reisen wirklich umfassend geschützt. Doch Vorsicht: Manche Versicherungen schließen die Kostenübernahme für Behandlungen bei chronischen Krankheiten aus, andere übernehmen die Kosten etwa für Zahnarztbehandlungen im Ausland nicht. In diesem Zusammenhang empfehlen wir einen Blick ins Kleingedruckte. Zusatztipp: Für chronisch Kranke oder Personen mit Vorerkrankungen kann es sich mitunter lohnen mit ihrer gesetzlichen Krankenversicherung ein zusätzliches Abkommen zu schließen. Unsere Berater erklären Ihnen gern mehr dazu bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

     Arznei-, Heil- und Verbandsmittel

    Ob zahnärztliche Behandlungen, eine Blinddarm-OP oder ein grippaler Infekt – wenn Sie auf einer Reise Medikamente verordnet bekommen, sollte eine gute Reisekrankenversicherung hierfür sämtliche Kosten übernehmen. Bitte beachten: Arzneimittel für chronisch Kranke sind oft nicht inkludiert, denn in der Regel gelten die Leistungen nur für Krankheiten, die tatsächlich erst während des Urlaubs entstehen.

    Rücktransport

    Die Kostenübernahme bei einem Rücktransport zählt zu den wichtigsten Faktoren beim Abschluss einer Krankenversicherung für den Urlaub. Doch auch hier sind Unterschiede auszumachen: Einige Versicherungen übernehmen die Kosten für einen Rücktransport nur dann, wenn dieser medizinisch notwendig ist. Soll heißen: Die Transportkosten werden nur übernommen, wenn eine Behandlung Ihrer Krankheit im Urlaubsland nicht möglich ist. Dies ist jedoch nur äußerst selten der Fall, weshalb Versicherungen, die einen medizinisch sinnvollen Rücktransport ins Heimatland finanzieren, empfehlenswerter sind. Bei diesen erfolgt die Kostenübernahme oftmals bereits ab einem absehbaren Krankenhausaufenthalt von mehr als 14 Tagen.

    Weitere Leistungen der Reisekrankenversicherung

    Bei einigen Kurz- oder Langzeit-Auslandskrankenversicherungen warten verschiedene zusätzliche Leistungen, die Ihnen im Ernstfall mehr Komfort versprechen. So übernehmen viele Versicherungen beispielsweise das Rooming-In, wenn Kinder behandelt werden müssen. Andere finanzieren die Unterbringungskosten von Begleitpersonen, während manche Versicherer sogar die Kosten für einen Besuch von Angehörigen übernehmen. Welche dieser Leistungen für Sie persönlich sinnvoll sind und worauf Sie bei einer Krankenversicherung im Ausland nicht verzichten sollten, entscheiden schlussendlich Sie selbst. Unsere Berater wiederum helfen Ihnen dabei die beste Auslandskrankenversicherung für Ihre Anforderungen zu finden und die günstigsten Tarife herauszufiltern.

    Optimal versichert: Was sollte man bei einer Reisekrankenversicherung beachten?

    Ob Sie eine Auslandskrankenversicherung für eine einzelne Reise abschließen möchten oder sich über eine Auslandskrankenversicherung in Langzeit versichern wollen – neben den Leistungen sowie der Höhe der Prämien bei den einzelnen Tarifen, sollten Sie vor dem Abschluss noch einige weitere Aspekte beachten.

    Dauer des Versicherungsschutzes

    Wenn Sie ins Ausland reisen, wissen Sie für gewöhnlich, wie lang diese Reise dauern wird. Das ist auch für Ihren Versicherungsschutz wichtig, denn die Anbieter leisten nur dann, wenn die Reise eine bestimmte Dauer nicht überschreitet. Bei vielen Jahres-Tarifen sind das maximal 56 Tage am Stück. Andere Versicherungen zahlen dagegen nur für Reisen, die höchstens 40 Tage dauern, während wieder andere ihre Leistungen für Auslandsreisen von bis zu 65 Tagen und mehr anbieten. Wir empfehlen die maximale Reisedauer zu vergleichen und zu prüfen, ob der Versicherer seine Leistungen auch dann bereitstellt, wenn sie aufgrund einer Erkrankung länger im Reiseland bleiben müssen. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf die sogenannte Nachleistungsfrist – am besten entscheiden Sie sich für eine Reisekrankenversicherung, bei der die Nachleistungen nicht befristet sind.

    Geltungsbereich für den Auslandskrankenschutz

    Was viele nicht wissen: Eine private Auslandskrankenversicherung gilt nicht automatisch weltweit. Bei manchen Urlaubsversicherungen müssen Sie bestimmte Regionen separat hinzubuchen, was mit einem höheren Kostenaufwand einhergeht. Besonders häufig sind etwa die USA und Kanada nicht von vornherein in die Tarife inkludiert. Grund hierfür sind die dort geltenden Gesundheitssysteme, durch die den Versicherungen schnell vierstellige Kosten pro Behandlungstag entstehen. Entsprechend bieten sie Ihnen günstigere Tarife an, in denen derartige Regionen ausgeschlossen sind. Es gibt aber auch Reisekrankenversicherungen, die von vornherein weltweit gültig sind. Vergleichen Sie in diesem Zusammenhang unbedingt die von Ihnen verlangten Prämienzahlungen, um sich die günstigsten Tarife zu sichern.

    Selbstbeteiligung

    Die Selbstbeteiligung kennt man von der Haftpflicht- oder Hausratversicherung: Dort soll die Übernahme kleinerer Beträge günstigere Tarife ermöglichen. Bei einer Krankenversicherung – im Ausland sowie im Inland – sind derartige Angebote jedoch nicht empfehlenswert.

    Vorleistungsklausel

    Wenn Sie verschiedene Auslandskrankenversicherungen vergleichen, wird Ihnen vermutlich irgendwann eine sogenannte Vorleistungsklausel begegnen. Von Versicherungen, die diese Klausel in ihren AGBs aufführen, sollten Sie eher Abstand nehmen. Diese Angebote übernehmen nämlich nur Restkosten, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht beglichen werden. Für Sie bedeutet das sehr komplizierte Abrechnungsmechanismen, einen hohen Arbeitsaufwand und das Risiko letztendlich doch auf einem Teil der Kosten sitzenzubleiben.

    Ausgeschlossene Leistungen

    Bevor Sie privat eine Auslandskrankenversicherung abschließen, raten wir Ihnen die Leistungsausschlüsse in den jeweiligen Versicherungskonditionen genau zu kontrollieren. Anderenfalls könnten Sie in einer medizinischen Notsituation im Urlaub mitunter plötzlich eine böse Überraschung erleben. Typische Leistungsausschlüsse sind:

    • Entzugsbehandlungen
    • Nicht notwendige medizinische Behandlungen (zum Beispiel Schönheits-OP)
    • Behandlungen, die schon vor Reiseantritt bekannt waren
    • Unfälle oder Krankheiten, die vorsätzlich herbeigeführt wurden
    • Psychische Erkrankungen
    • Medizinische Hilfsmittel wie Hörgeräte, Brillen oder auch Zahnersatz

    Zudem schließen Auslandsreisekrankenversicherungen ihre Leistungen in der Regel auch dann aus, wenn eine Reise ausschließlich zum Zweck einer Behandlung angetreten wird. Auch bei Rehas und Kuren leisten die meisten Versicherungen nicht. Weiterhin kann es bei Schwangerschaften zu Sonderregelungen kommen, die Sie im Einzelfall unbedingt prüfen sollten. Ebenso wichtig ist der Umgang mit Vorerkrankungen, denn hier arbeiten fast alle Reisekrankenversicherungen mit Leistungsausschlüssen. Am besten lassen Sie sich zu diesem wichtigen Thema von unseren erfahrenen Experten beraten.

    Wie teuer ist eine Auslandskrankenversicherung?

    Da es heutzutage immer mehr Anbieter für Auslandskrankenversicherungen gibt, sinken auch die Preise regelmäßig. Doch obwohl sich die Tarife zunehmend mehr angleichen, zeigt ein Vergleich, dass hier und da trotzdem große Sparpotentiale warten. Vor allem für Personen, die mehrmals pro Jahr verreisen, lohnt es sich über eine Langzeit- bzw. Jahres-Auslandskrankenversicherung nachzudenken. Auch Versicherte, die häufig auf Geschäftsreise unterwegs sind, profitieren oft deutlich stärker von Langzeit-Angeboten. Weitere Einsparmöglichkeiten versprechen Familientarife, bei denen Kinder oder der Partner mitversichert sind.

    In Abhängigkeit von den angebotenen Leistungen und der vereinbarten Laufzeit sind Basis-Angebote schon für unter einem Euro pro Monat zu bekommen. Grundsätzlich gilt, dass eine Auslandsreisekrankenversicherung für Familien nicht mehr als 40,00 Euro jährlich kosten sollte. Bei einem Singletarif sollten Sie dagegen nicht mehr als 25,00 Euro jährlich bezahlen müssen. In diesem Zusammenhang lohnt es sich auch ältere Tarife zu prüfen – hier warten oft beachtliche Einsparpotentiale. Unsere Berater finden für Sie gern Auslandsreisekrankenversicherungen, die Ihnen optimalen Rundumschutz bietet, dabei aber Ihre Urlaubskasse nicht allzu sehr belastet.

    Übrigens: Für ältere Versicherte ist ein Vergleich der Reisekrankenversicherungen besonders wichtig, denn viele Anbieter drehen bei höherem Alter der Versicherten kräftig an der Preisschraube. Unsere Experten finden jedoch auch hier die passende Lösung.

    Auslandskrankenversicherung abschließen: Wir finden für Sie die beste Reiseversicherung

    Luxusurlaub auf den Bahamas, Sightseeing in New York oder ein Backpacking-Trip nach Südamerika – wer weltweit auf Reisen unterwegs ist, braucht die passende Reisekrankenversicherung. Nur so bleiben Sie im Krankheitsfall nicht auf hohen Kosten für einen Aufenthalt im Krankenhaus oder gar einen Rücktransport nach Hause sitzen. Doch nicht nur bei Auslandsreisen in exotische Länder sollten Sie eine passende Reiseversicherung im Gepäck haben – auch innerhalb Europas können die Kosten für Rücktransport und medizinische Behandlungen unter Umständen explodieren. Gut, wenn Sie sich darüber keine Sorgen zu machen brauchen. Umso wichtiger, dass unsere Experten Ihnen dabei helfen eine gute Auslandsreisekrankenversicherung zu finden. Das Beste daran: Umfassender Versicherungsschutz muss nicht teuer sein – mit einem Vergleich durch unsere Berater sparen Sie nämlich nicht nur viele Euros, sondern bekommen außerdem mehr für Ihr Geld. Vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin.

    Weshalb "Gesund Abgesichert"?

    Eine Zusammenarbeit mit Gesund Abgesichert spart Ihnen Zeit und Geld. Schließlich decken Sie mit nur einem einzigen Ansprechpartner alle Bereiche der Vorsorge, Krankenversicherung, Finanzierung und Sachversicherung ab. Sie nennen uns Ihren Bedarf und wir stellen den Kontakt zu einem geeigneten Finanzdienstleister oder einem Kreditinstitut her. Und das passgenau, unverbindlich und kostenlos.

    Kostenlos & unverbindlich

    Zeit & Geld sparen

    Einfach & Bequem

    Sie haben Fragen?

    Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir helfen Ihnen weiter!

    Kontakt