Erfahrungen & Bewertungen zu My Finanzplaner

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen: BU ohne Gesundheitsprüfung abschließen

1

Meine Leistungen

2

Meine Angaben

3

Mein Angebot

    Ihre Angaben


    Persönliche Angaben


    Vielen Dank für Ihre Anfrage

    Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten und uns bei Ihnen zurückmelden!

    Unsere Gesellschaften

    Kundenbewertungen & Erfahrungen zu My Finanzplaner. Mehr Infos anzeigen.

    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen wird insbesondere von Personen mit Vorerkrankungen angefragt. Allerdings wird eine solche BU ohne Gesundheitsprüfung von den Versicherungen bislang nicht angeboten – nicht einmal als BU-Versicherung ohne Gesundheitsfragen mit Wartezeit. Und das hat einen triftigen Grund, denn nur dank der Gesundheitsprüfung können Versicherer den attraktiven Berufsunfähigkeitsschutz zu einem günstigen Preis anbieten. Außerdem gilt: Auch mit Vorerkrankungen ist es möglich, eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen.

    Weshalb kann es keine BU ohne Gesundheitsprüfung geben?

    Obwohl eine BU-Versicherung ohne Gesundheitsfragen überaus verlockend klingt, würde ein solches Angebot den Versicherten nur Nachteile bringen. Denn die Versicherungsunternehmen nutzen die Gesundheitsprüfung, um eine möglichst genaue Risikokalkulation aufzustellen. Vereinfacht gesagt, bedeutet dies, dass die Versicherer bei jedem Antrag prüfen müssen, wie hoch das Risiko ist, dass beim betreffenden Antragsteller der Leistungsfall eintritt. Nur so können sie langfristig sichergehen, dass das Verhältnis aus eingenommenen Beiträgen und ausgeschütteten Rentenzahlungen ausgewogen bleibt.

    Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen müsste das Risiko auf andere Weise abgesichert werden. Das könnte nur auf zwei Wegen geschehen: Durch eine deutliche Reduktion des Leistungsumfangs oder eine Erhöhung der Beiträge – beides wäre für die Versicherten wenig attraktiv. Um individuell niedrige Beiträge bei maximalen Leistungen zu kalkulieren, ist eine Gesundheitsprüfung daher unabdingbar.

    Gesundheitsfragen bei der BU: Wie sehen die BU-Gesundheitsfragen aus?

    Da es eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung nicht geben kann, lohnt es sich, zu wissen, wie eine solche konkret aussieht. Tatsächlich zeigt sich die BU-Gesundheitsprüfung nämlich deutlich weniger schlimm, als die meisten Antragsteller befürchten. Der Aufbau ist bei den meisten Versicherern ähnlich:

    • Fragen zu Alter, Körpergröße und Gewicht
    • Fragen zum Beruf
    • Fragen zu Nikotinkonsum
    • Fragen zu ärztlichen Behandlungen
    • Fragen zu Medikamentenkonsum
    • Fragen zu stationären Behandlungen
    • Fragen zu gefährlichen Hobbys

    Die Fragen zielen allesamt darauf ab, den Gesundheitszustand und ein eventuelles Gesundheitsrisiko des Kunden bestmöglich einschätzen zu können. Die abgefragten Informationen beziehen sich normalerweise auf einen bestimmten Zeitraum – etwa auf die letzten 5 bis 10 Jahre. Nur Behandlungen, Diagnosen etc., die in den abgefragten Zeitraum fallen, müssen Sie tatsächlich angeben.

    Alle Angaben müssen korrekt und wahrheitsgetreu sein

    Das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist nicht nur für Versicherungsnehmer gravierend, sondern wird auch von der Versicherung nicht auf die leichte Schulter genommen. Immerhin muss der Versicherer im Leistungsfall den Betroffenen eine hohe monatliche BU-Rente auszahlen. Deshalb muss er sich darauf verlassen können, dass die Gesundheitsfragen bei der Antragstellung korrekt und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Falls sie trotzdem absichtlich falsch geantwortet oder Details verschwiegen werden, kann dies negative Konsequenzen für den Versicherten nach sich ziehen.

    Berufsunfähigkeitsversicherung trotz Vorerkrankungen: Kein Grund zur Panik

    Wer sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen wünscht, möchte trotz Vorerkrankungen auf Nummer sicher gehen. Vielfach befürchten die Betroffenen eine Ablehnung ihres Versicherungswunsches. Dies kommt jedoch nur in Ausnahmefällen und bei besonders schwerwiegenden Vorerkrankungen vor. Viele große Versicherer haben eine relativ hohe Annahmequote von über 80 %. Das bedeutet, dass von 10 Antragstellern mindestens 8 angenommen werden.

    Das liegt unter anderem daran, dass Versicherer einen Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur annehmen oder ablehnen können – mehrere Zwischenformen sind möglich:

    • Normalannahme: ohne Einschränkungen, zum bestmöglichen Tarif
    • Risikozuschlag: kompletter Schutz gegen Berufsunfähigkeit zum höheren Tarif
    • Ausschluss: günstiger Tarif, dafür Ausschluss bestimmter Erkrankungen
    • Zurückstellung: Annahme ist aktuell nicht möglich, kann zu späterem Zeitpunkt erneut versucht werden
    • Ablehnung: Versicherung gegen Berufsunfähigkeit nicht möglich

    Demnach können sich die meisten Personen mit Vorerkrankungen gegen eine Berufsunfähigkeit absichern, ohne nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung suchen zu müssen. Denn: Eine Versicherung, bei der bestimmte Krankheiten ausgeschlossen sind oder der Tarif etwas höher ausfällt, ist immer noch besser, als gar keinen Versicherungsschutz zu besitzen.

    Tipps für mehr Erfolg bei den Gesundheitsfragen

    Sie befürchten, bei einer BU-Versicherung aufgrund einer kürzlich zurückliegenden Behandlung ausgeschlossen zu werden? In diesem Fall kann es sich lohnen, mit der Antragstellung noch etwas zu warten. Rutschen Sie dadurch aus dem Zeitfenster, auf das sich die Gesundheitsfragen beziehen, erhöhen Sie die Chance auf eine Annahme bzw. einen besseren BU-Tarif. Zudem kann es hilfreich sein, die eigenen Gesundheitsinformationen zusammen mit den behandelnden Ärzten aufzubereiten. Diese können mit ihrer Einschätzung wichtige Informationen liefern, die Versicherer manchmal dazu bewegen, keinen Ausschluss oder Risikozuschlag vorzunehmen. Die BU-Profis unserer Partner erklären Ihnen gern mehr dazu.

    Darüber hinaus können Sie bei Ihrer Krankenkasse Informationen über Ihren Gesundheitsstatuts abfragen. Dadurch gehen Sie sicher, dass Sie keine wichtige Behandlung vergessen oder versehentlich falsche Angaben bei den Gesundheitsfragen hinterlegen. Beachten Sie all dies, können Sie auch ohne Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen zu einem guten Versicherungsschutz gelangen.

    Die Alternative: Berufsunfähigkeitsversicherung mit vereinfachter Gesundheitsprüfung

    Viele BU-Versicherer bieten alternativ zu einer BU ohne Gesundheitsfragen mittlerweile Berufsunfähigkeitsversicherungen mit vereinfachten Gesundheitsfragen an. Eine solche BU gibt es oft im Rahmen zeitlich begrenzter Aktionen – meist an bestimmte Berufs- oder Altersgruppen gerichtet. Die verkürzten Gesundheitsfragen sind insbesondere bei Menschen mit Vorerkrankungen sinnvoll. Doch auch wer gefährliche Hobbys pflegt, kann von einer vereinfachten Gesundheitsprüfung profitieren.

    Wie sehen vereinfachte Gesundheitsfragen bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung aus?

    Wie einzelne Versicherer ihre Gesundheitsfragen aufbereiten, bleibt ihnen überlassen. Jede BU-Versicherung kann hierfür individuelle Prioritäten haben. Meist sehen reduzierte oder beschränkte Gesundheitsfragen so aus, dass sie sich auf einen kürzeren Zeitraum beziehen, weniger umfänglich nach bestehenden Krankheiten fragen oder nur Behandlungen bei bestimmten Ärzten berücksichtigen. In den meisten Fällen gilt aber folgendes: Nur wenn Sie die reduzierten Gesundheitsfragen mit “Nein” beantworten können, profitieren Sie von dieser Variante. Sollten Sie auch bei einer vereinfachten Fragestellung mit “Ja” antworten müssen, werden Sie für gewöhnlich unvermittelt zu den klassischen Gesundheitsfragen weitergeleitet.

    Wo erfahre ich von Aktionen der BU-Versicherungen?

    Insbesondere große BU-Versicherungen bieten immer wieder spezielle Aktionen an, um konkrete Berufs- oder Personengruppen anzusprechen. Die Aktionen sind meist zeitlich begrenzt und werden nicht unbedingt aktiv beworben. Gerade deshalb ist es so wichtig, sich bei der Absicherung einer Berufsunfähigkeit an einen erfahrenen Partner zu wenden. Die BU-Experten unserer Kooperationspartner stehen in direktem Kontakt zu allen Versicherungen und werden laufend über aktuelle Aktionen informiert. Dadurch sind sie in der Lage, Ihnen passende Aktionen vorzustellen und Sie bei der Antragstellung zu begleiten.

    Grenzen der Berufsunfähigkeitsversicherungen mit vereinfachten Gesundheitsfragen

    Aktionen, bei denen Sie sich die Aussicht auf eine stabile BU-Rente sichern können, sind von Anbieter zu Anbieter individuell gestaltet. Hier heißt es zweimal hinschauen, denn nicht immer sind die Aktionen für die vollständige Absicherung einer Berufsunfähigkeit geeignet. So gibt es Aktionen, bei denen man maximal eine BU-Rente von 250,00 Euro monatlich erhalten kann – damit lässt sich das Risiko einer Berufsunfähigkeit definitiv nicht abdecken.

    Darüber hinaus richten sich die Aktionen normalerweise nicht an die Allgemeinheit – wer nicht in die definierte Zielgruppe fällt, hat keine Chance vom jeweiligen Angebot zu profitieren. Achten Sie außerdem unbedingt auf das Kleingedruckte. Schließlich sind Angebote mit reduzierten Gesundheitsfragen nicht selten bei den Extras limitiert. Wo beispielsweise Beitragsdynamik und Nachversicherungsgarantie bei den meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen zum Standard gehören, ist das bei speziellen BU-Angeboten nicht immer gegeben. Auch bei BU-Aktionen verhilft ein Vergleich demnach zu mehr Transparenz.

    Anonyme Risikovoranfrage: Risikofrei zur besten Berufsunfähigkeitsversicherung

    Sie suchen wegen gesundheitlichen Vorbelastungen nach einer Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen und Wartezeit? Da es derartige Optionen nicht gibt, haben sich die Versicherer eine Alternative überlegt: die anonyme Risikovoranfrage. Diese bietet die Chance, alle Gesundheitsfragen einer Versicherung anonym zu beantworten. Darauf basierend erhalten Sie von der Versicherungsgesellschaft ein Angebot, welches Sie annehmen oder ablehnen können.

    Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie Angebote komplett risikofrei vergleichen können. Ihre persönlichen Daten bleiben geheim und Sie werden nicht in das Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft (HIS) aufgenommen. Die Antragstellung funktioniert allerdings ausschließlich über Versicherungsmakler, Mehrfachagenten und Versicherungsvertreter. Die BU-Experten unserer Partner helfen Ihnen gerne weiter.

    BU ohne Gesundheitsprüfung: Bester Versicherungsschutz dank kompetenter Beratung

    Wer sich trotz Vorerkrankungen eine hohe BU-Rente sichern möchte, muss nicht warten, bis es Berufsunfähigkeitsversicherungen ohne Gesundheitsfragen gibt. Derartige Angebote werden die Versicherungen vermutlich auch in Zukunft nicht auf den Markt bringen. Das ist auch gar nicht erforderlich – denn bereits jetzt gibt es auch für viele Menschen mit Vorerkrankungen Möglichkeiten, trotzdem eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen. Die Profis unserer Kooperationspartner beraten Sie zu diesem Thema gern unverbindlich und kostenlos. Auf Wunsch unterstützen sie Sie außerdem bei der Aufbereitung ihrer Gesundheitsdaten und stellen eine anonyme Risikovoranfrage. Auch eine Beratung zu Dread-Disease-Versicherungen ist möglich. Sprechen Sie uns an!

    Weshalb "Gesund Abgesichert"?

    Eine Zusammenarbeit mit Gesund Abgesichert spart Ihnen Zeit und Geld. Schließlich decken Sie mit nur einem einzigen Ansprechpartner alle Bereiche der Vorsorge, Krankenversicherung, Finanzierung und Sachversicherung ab. Sie nennen uns Ihren Bedarf und wir stellen den Kontakt zu einem geeigneten Finanzdienstleister oder einem Kreditinstitut her. Und das passgenau, unverbindlich und kostenlos.

    Kostenlos & unverbindlich

    Zeit & Geld sparen

    Einfach & Bequem

    Sie haben Fragen?

    Dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir helfen Ihnen weiter!

    Kontakt